Dienstag, 12. Mai 2015

Durch die Narzissenwiesen ob Montreux: Les Pléiades - Les Avants

Heute Dienstag war ich zusammen mit Claudia und Enrique im Gebiet oberhalb der Waadtländer Riviera bei Montreux am Genfersee unterwegs. Wir wanderten vom Aussichtsberg Les Pléiades hinunter bis nach Les Avants, vorbei an zahlreichen Wiesen voller weisser Berg-Narzissen.

Auf unserer Route 
sind wir zwei markierten Narzissenwegen gefolgt:

ROUTE:
Les Pléiades, 1348m -
-> Narzissenweg der Pléiades <-
Prantin, 1221m - Les Tenasses, 1230m -
Lauteret, 1270m - P. 1372m -
Cergnaule, 1283m - Sonloup, 1149m -
-> Narzissenweg von Les Avants <-
Le Cubly belvédère, 1157m - Azot, 1068m -
Les Avants, 970m

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:
   


Route zwischen Les Pléiades und Les Avants.
Streckenlänge ca. 15 km, 
500 m aufwärts, 850 m abwärts.  
(swisstopo mit map.schweizmobil.ch)
Der Narzissenweg der Pléiades
Quelle: http://www.narcisses.ch/narzissenweg_pleiades.php

Der Narzissenweg Les Avants
Quelle: http://www.narcisses.ch/narzissenweg_avants.php
Gegen 09:30 Uhr kommen wir mit dem "Sternenzug" von Vevey her 
im rund 1000 Meter höher gelegenen Les Pléiades an. 
Nach einem Startkaffi beginnen wir hier die Wanderung kurz vor 10 Uhr. 
Kurz nach 15 Uhr werden wir am Wander-Endziel in Les Avants ankommen.



Les Pléiades, 1348m

Startkaffi im Restaurant hinter der Bahnstation .......

...... mit Tiefblick von der Restaurant-Terrasse 
auf Vevey und den Genfersee.

Kurz nach dem Wanderstart .......

......... sehen wir in den umliegenden Wiesen die ersten weissen Narzissen. 
Hier oben um Les Pléiades (auf knapp 1400 m.ü.M.) 
ist die Anzahl der blühenden Exemplare noch etwas spärlicher, 
im Vergleich zu den tiefer liegenden Narzissenwiesen bei Les Avants, 
wo wir am Nachmittag vorbeikommen werden.

Schöner, vorerst Richtung Norden verlaufender Wiesen-Höhenweg.



Blick zurück zur Bergstation Les Pléiades (rechts). 
Ganz hinten in der Bildmitte ist die Bergkette der Dents du Midi zu erkennen.



An diesem Sonnenhang 
sind die schneeweissen Narzissenblüten bereits nicht mehr zählbar, 
so viele leuchten auf der Wiese.


Der Narzissenweg ist hier gleichzeitig ein "Sentier Gourmand".

Prantin, 1221m:
Kurz zuvor schwenkt der Weg Richtung Süden um.

Sehr komfortabel führt der Weg hier durch ein Feuchtgebiet.



Angebot von Montreux-Tourismus: 

***
Mach mal Pause!
***
Heute mit Claudia
***

Mittagsrast


Der Verbindungsweg  
zwischen den beiden Narzissenwegen .....

....... ist sehr abwechslungsreich.



Die "Dents du Midi" dominieren das Bergpanorama im Süden.

Zoomblick zu den "Dents du Midi": 
Die Dents du Midi bilden eine Bergkette in den Savoyer Voralpen (Westalpen), 
nordwestlich von Martigny im Kanton Wallis, Schweiz. 
Die 2 km lange Bergkette umfasst sieben etwa gleich hohe Felsgipfel, nämlich von West nach Ost die Haute Cime (mit 3'258 m ü. M. die höchste Erhebung), Doigt de Salanfe (3'210 m ü. M.), Doigt de Champéry (3'200 m ü. M.), Dent Jaune (3'186 m ü. M.), Eperon (3'114 m ü. M.), Cathédrale (3'160 m ü. M.) und Cime de l'Est (3'178 m ü. M.).


Berg-Flockenblumen

Blick über den Genfersee ins dahinterliegende Chablais-Gebiet.



Die Richtung stimmt, Enrique!

Die Rebhänge im Lavaux (inkl. Autobahn).

Bericht über unsere dortigen Wanderung im Dezember 2012: 
29.12.12 / Über die Rebterrassen im Lavaux zwischen Lausanne und Vevey
Rechts hinten liegt der Aussichtsberg Les Pléiades,
wo wir unsere Wanderung begonnen haben.

Um Claudia vor gesundheitlichen Langzeitschäden zu schützen, 
musste die Rennleitung 
den Sicherheitsabstand zu Enrique vorübergehend auf 100 Meter erhöhen.
Dieser Abstand wird hier von Enrique leider nicht vorschriftsgemäss eingehalten!
(Der Persönlichkeitsschutz verbietet weitere Detailangaben zu dieser aussergewöhnlichen Massnahme.)





Cergnaule, 1283m

Bald nach dieser Löwenzahn-Wiese schalten wir von gelb ......

..... auf weiss 
und kommen hier wieder zu einem Meer voller Berg-Narzissen ("Maischnee").

 Stern-Narzissen:
Die Stern-Narzisse (Narcissus radiiflorus, Syn. Narcissus poeticus subsp. radiiflorus), 
auch Sternblütige Narzisse, Weiße Berg-Narzisse oder Schmalblättrige Narzisse genannt, 
ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Narzissen 
in der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae).




Dent de Jamon / Rochers de Naye



Bei Sonloup, oberhalb von Les Avants, 
beginnt der folgende Narzissen-Rundweg.

Dies ist auch eine wanderland.ch-Route: Chemin des Narcisses

Die Standseilbahn zwischen Les Avants und Sonloup.





Le Cubly belvédère, 1157m:
Ein prächtiger Aussichtspunkt, .......

....... 800 Höhenmeter über Montreux.

Clarens zwischen Vevey und Montreux ......

....... mit vorgelagerter Ile de Salagon.

Montreux





Narzissen-Salat (?) macht müde (?)
(Die Narzissen sind wohl giftig, somit macht ihr Duft vermutlich müde.)

Hänge voller "Maischnee".



Schluss-Abstieg nach Les Avants.







Kurz vor Les Avants

Infotafeln am Narzissenweg von Les Avants.

Die weisse Narzisse - der Star von Les Avants.

Ankunft in Les Avants:
Bis zur Abfahrt des Zuges haben wir noch Zeit einzukehren.

Les Avants, 970m



Mit dem GoldenPass-Zug fahren wir hinunter nach Montreux.

Herzlichen Dank
an Claudia und Enrique für die Begleitung.
Beat
INFOS: 
- Beobachter Natur 4/2015 (08.05.15): Weisses Wunder von les Avants 
- Narzissen in der Wadtländer Riviera: http://www.narcisses.ch/index_de.php 
- Narzissenweg Pléiades: http://www.narcisses.ch/narzissenweg_pleiades.php 
- Narzissenweg Les Avants: http://www.narcisses.ch/narzissenweg_avants.php

Kommentare:

  1. Tolle Wanderung. Ich liebe solche Blumenfelder. Warum ein Sicherheitsabstand eingehalten werden sollte/müsste.... wäre schon noch interessant zu wissen. �� Gruss Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine mögliche Erklärung, Martha, findest du vielleicht im Blog-Beitrag vom 16.04.15:
      http://pfanniblog.blogspot.ch/2015/04/besuch-1-im-gotthard-basistunnel.html
      (Beim Skelett und den Schafen.) LG Beat

      Löschen