Freitag, 3. Januar 2014

Zum geografischen Mittelpunkt des Kantons Luzern

Heute Freitag haben wir auf einer Wanderung zwischen Malters und Werthenstein / Wolhusen den geografischen Mittelpunkt des Kantons Luzern bei Ruswil-Althus aufgesucht. 

Mit dabei:
Claudia, Bernhard, Martha, Hanh

ROUTE:
Malters (496m) -
Schluecht (760m) -
(Hinder Ämmeberg / 855m) - 
Stäublig (803m) - 
Flue / Scharmis / Farnere - 
Vorder Ämmeberg (782m) - 
Vogelsang (689m) -
Mittelpunkt Kanton Luzern (665m) - 
Werthenstein (550m) -
Wolhusen / Bahnhof (565m)

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:

Bilder von Martha:
 


Route auf swisstopo mit map.schweizmobil.ch

Streckenlänge ca. 17 km; 600 m aufwärts, 550 m abwärts
Um 09:30 beginnen wir die Wanderung in Malters. 
Wir überqueren die Kleine Emme und steigen durch ein Terrassenhaus-Quartier 
am linken, nach Süden ausgerichteten Talhang aufwärts.
Vorbeikommend an Hinder und Vorder Ämmeberg (Emmenberg)
werden wir um 13:15 beim Luzerner Kantonsmittelpunkt ankommen. 
Eine Stunde später um 14:15 Uhr beenden wir die Wanderung in Wolhusen.





Blick zurück auf das Dorf Malters. 
Darüber die nach Westen auslaufende Pilatuskette mit Mittaggüpfi und Riseten.

Nicht immer ist der Weg so deutlich markiert, 
zweimal übersehen wir vorerst eine Wegabzweigung.
Das Wetter ist deutlich besser als befürchtet. 
Die gegen Mittag aus Westen heranziehende Regenfront wird nicht eintreffen.  
Und dank schwacher Föhnlage haben wir recht gute Bergsicht.  
Hier drückt gar die Sonne über dem Pilatus durch die Wolkendecke.



Diese grosse Schafherde haben wir bereits bei der Anfahrt 
von Luzern nach Malters durch das Zugfenster erblicken können.

Über die Eihalde führt der markierte (aber unsichtbare) Weg ......
...... über einen Wiesenhang zum Waldrand ......
...... und anschliessend über Treppenstufen auf eine nächste Hangterrasse.

Blick in Richtung Rigi.

Zoomblick auf Höch Turm (und Ort Stock) 
hinter der Glattalp liegend und leicht zu verwechseln mit ......

...... dem Chaiser Stock, der über dem Riemenstaldental in den Himmel ragt.

Unten ein Talabschnitt der Kleinen Emme zwischen Malters und Littau.
Die Kleine Emme fliesst bei Reussbühl in die Reuss.

Immer wieder kommen wir an abgelegenen Bauernhöfen vorbei.





Zwischen Buchehalde und Schluecht.


Die Windturbine bei Lutersarni (zwischen Schwarzenberg und Entlebuch).





Der Wegpunkt "Schluecht 760m" ......
..... mit dem "Bäsebeizli Pilatusblick", 
das an Wochenenden und Feiertagen von Mitte März bis Oktober betrieben wird.


"Heuet" im Januar.
Nach Dachschaden ....

..... in Baumhaus umgezogen.



Blick nach Norden auf das Dorf Sigigen.

Bei der "Näbdeflue"  ......
........ unterqueren wir überhängenden Fels .....
....... und einen kleinen Wasserfall.


Mittagsrast

Ein erster Blick auf das Kloster Werthenstein.

Im Zoomblick sind am Pilatus die Wegspuren zum Gipfel zu erkennen.



Oben die Hügelkuppe "Vorder Ämmeberg", zu der wir .....
..... nach Überquerung des Stäubligbachs aufsteigen.

Bernhard in einer Vor-Vor-Stufe zum Seiltänzer.



Blick zur Rigi

Die Linde auf dem Vorder Ämmeberg, 782 m.ü.M. (Emmenberg).
Der Hinder Ämmeberg ist mit 855 m.ü.M. ein wenig höher 
und liegt rund drei Kilometer weiter östlich, oberhalb von Schachen.

Aussichtsreicher Rastplatz Vorder Ämmeberg.

Blick nach Wolhusen, rechts das Tropenhaus.

Wir wählen nicht den direkten Weg nach Werthenstein / Wolhusen, denn ......

...... wir wollen ja den Kantonsmittelpunkt von Luzern aufsuchen.

Der Kantonsmittelpunkt von Luzern 
liegt zwischen Werthenstein / Wolhusen und Ruswil, 
oberhalb des Weilers Althus am Waldrand des Schächbelerwaldes.
Der Stein mit der Inschrifttafel wurde 1998, 
anlässlich der Ruswiler 1.-August-Feier,
 "in Betrieb genommen".
Zeitungsausschnitt / Bildquelle (wandersite.ch):  
http://www.wandersite.ch/luzern_mittelpunkta.jpg 
http://www.wandersite.ch/luzern_mittelpunkt_b.jpg



Wegstelle "Mittelpunkt des Kantons Luzern, 665m"





Links unten liegt der Weiler Althus 
(mit Haltestelle an der Buslinie Ruswil - Wolhusen).

Unterwegs Richtung Werthenstein.



Das Kloster Werthenstein



In Werthenstein beschliessen wir, 
über den Emmenuferweg bis Wolhusen weiter zu gehen.





Blick zurück:
Hinter und über dem Kloster Werthenstein die Näbdeflue, 
die wir zuvor passiert haben.



Schuh-Putz-Aktion

Beim Bahnhof Wolhusen beenden wir die heutige Wanderung.

Allen herzlichen Dank für die Teilnahme.
Beat

Weitere INFOS: 
- wandersite.ch: Mittelpunkt Kanton Luzern 
- NZZ: Kantonsmittelpunkt Luzern / Mittelpunkt und Angelpunkt 
- wandersite.ch: Geografische Mittelpunkte der Schweiz und der Kantone

Kommentare:

  1. Vielen Dank Beat für diese interessante Wanderung und den Rückblick. LG Martha

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag liebe Pfanniwanderer...
    Per zufall bin ich auf diese Seite gestossen und habe die Bilder,eure Route besichtigt darunter mit auch unser Bäsebeizli Pilatusblick. Wir freuen uns, auf ein herzliches Willkommen, ab 15. März für viele Wanderfreudige Gäste...
    Herzliche Grüsse
    Team Bäsebeizli Pilatusblick

    AntwortenLöschen