Dienstag, 15. Juli 2014

Zoo Zürich: Im neuen Elefantenpark "Kaeng Krachan"

Nachdem wir Ende Juni den neuen Elefantenpark im Züri-Zoo aussenrum umwandert haben, bin ich heute Dienstag im Innern des Zoos und dort im Elefantenpark sowie in der Masoala-Halle gewesen. 

HINWEIS:
Nach der kürzlich erfolgten Eröffnung des Elefantenparks und der Geburt eines Elefanten ist der Besucheransturm im Zoo Zürich gegenwärtig gewaltig. Zum Glück war ich bereits kurz nach der Zooöffnung um 9 Uhr dort. Das hatte auch den Vorteil, dass der kleine Elefant am Vormittag draussen im Freigehege gut zu beobachten war. Am frühen Nachmittag, als sich eine dichte Menschenschlange mit vielen Kindern und Kinderwagen zum Elefantenpark hin bewegte, war das Elefäntchen hingegen im Innengehege am Schatten und dort kaum zu sehen. 

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:
ZooZuerich
  
Das Elefantenmädchen Omysha («Lächeln»),  
geboren vor einem Monat, am 17. Juni 2014 (Eltern: Maxi und Indi).

Der am 7. Juni 2014 eröffnete Elefantenpark im Zoo Zürich.
Das Hallendach ist 6800 Quadratmeter gross,   
misst rund 80 Meter im Durchmesser,   
ist freitragend, d.h. ohne Zwischenstützen.  
Quelle: Tages-Anzeiger / 05.06.14
Kaeng Krachan Elefantenpark

Der Kaeng Krachan Nationalpark ist mit einer Fläche von 2915 Quadratkilometern der größte Nationalpark Thailands. (....) Der Zoo Zürich eröffnete im Juni 2014 einen neuen Elefantenpark, der nach dem thailändischen Nationalpark benannt ist. Mit einem Teil der Einnahmen unterstützt der Zoo den Schutz der Elefanten im Kaeng Krachan Nationalpark.

Zwei Elefantendamen vor dem imposanten Hallendach, ......

....... welches an einen Schildkrötenpanzer erinnert .....

....... und dessen Holzkonstruktion hoffentlich auch genauso wetterfest und widerstandsfähig ist, wie der Panzer einer Schildkröte.

Im Halleninnern ist der Elefantenbulle "Maxi" beim Frühstück zu beobachten. 
Er wird von den Elefantendamen mit ihrem Jungen in getrennten Gehegen gehalten. 
Am Nachmittag ist der Elefantenbulle draussen 
und die weiblichen Elefanten sind im Halleninnern.
Das Frühstück wird nicht auf dem Tablett serviert, 
es muss mühsam herausgerüsselt werden.

Unter Wasser, durch dicke Glasscheiben, 
kann den Tieren beim Baden zugeschaut werden 
(was heute aber nicht zu beobachten war).





Im Aussengehege ist inzwischen auch das einmonatige Elefantenmädchen zu sehen. 
Es hat den asiatischen Namen "Omysha" erhalten, was "Lächeln" bedeutet. 
Alle Tiere, die im Jahr 2014 im Zoo Zürich geboren werden, 
tragen einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben "O".

Da lächelt vor allem die Mutter (oder ist es eine Tante?).






Werden hier Erziehungsregeln verhandelt?












Einzelpräsentation für die zahlreichen Fotogafen.


Vergeblich wird heute auf die Schwimmvorführung eines Elefanten gewartet. 

Zoodirektor Alex Rübel 
auf morgendlicher Visite im neuen Elefantenhaus.

Nach dem Besuch im Elefantenpark ......


 ...... unternehme ich einen Streifzug durch die übrigen Zooanlagen.



Die alte Elefantenanlage wird gegenwärtig abgebrochen.










In der Masoala Regenwaldhalle.

Zum zehnjährigen Jubiläum der Masoala-Halle 
ist im März 2013 ein Aussichtsturm 
mit einem Baumkronenweg eröffnet worden.


Tiefblick vom Aussichtsturm.

Feucht-heisses Tropenklima herrscht in der Halle 
und erst recht hier oben, knapp unter dem Hallendach.







Gecko in der Masoala-Halle.

Grossandrang beim Zooeingang um die Mittagszeit.





Völkerwanderung auf dem Weg vom und zum Elefantenpark.


Walia-Steinbock und Dscheledas (Blutbrustpaviane) 
in der Anlage "Semien / Afrikanisches Gebirge".






Nun ist der Elefantenbulle "Maxi" draussen vor der Halle 
und wirkt etwas gelangweilt. 
Das Elefantenjunge mit seinen Betreuerinnen ist nun drinnen am Schatten 
und nur noch schwierig zu beobachten.






Gegen 14 Uhr verlasse ich den Zoo 
und gebe meinen Platz frei für den nach wie vor anhaltend grossen Besucherandrang.



Videos und Webcams:
- Videos zu Elefantengeburt / Badeplausch / etc. 
- Live-Webcams (Innen und Aussen) Kaeng Krachan Elefantenpark

Kommentare:

  1. Tolle Bilder aus einem der schönsten Zoos der Welt! Wir werden es auf der Rückfahrt auf all Fälle besuchen! Vielleicht gelingen mir auch so schöne Bilder wie dir!

    AntwortenLöschen
  2. Super Bilder hast du das gemacht Beat. Wir waren am 4.7. im Züri-Zoo hatten aber nicht soviel Glück mit dem Beobachten der Elefanten (alle Tanten bewachten eng die Kleine) und die Löwen machten gerade hinter einem Busch auf einem Stein Mittagsschläfchen. Danke für deine Ergänzungen Sylvia (chipsy)

    AntwortenLöschen