Mittwoch, 12. November 2014

Zum neuen Siblinger Randenturm: Siblingen -> Schleitheim / SH

Gestern Dienstag war ich zusammen mit Kurt im Schaffhauser Randen unterwegs. Zwischen Siblingen und Schleitheim haben wir den Siblinger und den Schleitheimer Schlossranden überquert und dabei die beiden Randentürme bestiegen. 
Der Siblinger Randenturm ist nigel-nagel-neu und erst am vergangenen Samstag (08.11.14) eingeweiht worden. 

ROUTE:
Siblingen, 513m - Halde, 571m -
Siblinger Randenturm, 790m -
Randenhus, 837m - Fünf-Arm, 861m -
Lang Randen, 886m - Zelgli, 868m -
Schleitheimer Randenturm, 896m -
Burghalde, 615m - Strickhof, 581m -
Schleitheim, 475m
   

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:
    
Der neue Siblinger Randenturm auf dem Siblinger Schlossranden.

Route zwischen Siblingen und Schleitheim.  
(swisstopo mit map.schweizmobil.ch)

Streckenlänge ca. 13 km, 500 m auf- und abwärts.
Kurz vor zehn Uhr beginnen wir die Wanderung in Siblingen, 
wo wir mit dem Bus von Schaffhausen her angekommen sind. 
Nach einer Stunde erreichen wir den Siblinger 
und um 13 Uhr den Schleitheimer Randenturm. 
Gegen 15 Uhr treffen wir in Schleitheim ein 
und fahren mit dem Bus zurück nach Schaffhausen.


Kaum liegen die letzten Häuser von Siblingen hinter uns, 
erblicken wir unser erstes Wanderziel, ......

........ den neuen Siblinger Randenturm.

Positiv überrascht sind wir von den Sichtverhältnissen 
an diesem weit herum nebligen und wolkenverhangenen November-Vormittag.


Durch das "Föhnfenster" in der Wolkendecke im Süden 
werden wir sogar die Alpenkette sehen können.



Sowohl der Auf- wie später der Abstieg ist steil und verläuft im Wald. 
Oben auf dem Randenrücken gehts praktisch ebenaus weiter.

Blick zurück auf Siblingen.





Schneller als erwartet 
stehen wir vor dem Siblinger Randenturm.
Drei, nach oben baumastartig auseinanderstrebende, 
je drei Tonnen schwere, verleimte Brettschichtträger 
aus Siblinger Lärchenholz, 
bilden die Tragkonstruktion des 19 Meter hohen Turms. 
Der alte, im Jahr 1882 errichtete Stahlfachwerkturm, 
der aus Sicherheitsgründen nicht mehr bestiegen werden konnte, 
wurde am 15. März 2014 abgerissen.
Siblinger Randenturm "Chläggiblick" ........
....... eingeweiht am vergangenen Samstag, 
dem 8. November 2014.

IG Randenturm:  
http://www.siblingerrandenturm.ch

Webcam Randenturm:
https://www.webcam-4insiders.com/de/Wetter-Siblingen/13823-Siblingen-Wetter.php

Projektbeschrieb:  
http://www.siblingerrandenturm.ch/Dokumente/Projekt/Projektbeschrieb.pdf
Vermutlich ein Erinnerungsstück vom alten Turm.





Die grosszügig dimensionierte und abgestuft ausgebildete Aussichtsplattform 
bietet eine tolle Rundumsicht über die Baumkronen hinweg.

Siblingen



Das Siblinger Aussenquartier Schoopacker.









Kraftvolle Arbeitsgemeinschaft aus Holz und Stahl.

Der neue Silblinger Randenturm 
ist wirklich ein lohnenswertes Ausflugsziel, 
sowohl der Turm an sich, wie auch die Aussicht von oben.
"Gourmet-Ecke" 
mit Rezeptsammlung 
zu Bärlauchpesto, Morchelrahmsauce, 
Holunderblüten-Sirup, Waldmeister-Bowle.


Der flach verlaufende Höhenweg auf dem Siblinger Schlossranden ......

....... ist auch ein Baumlehrpfad, 
auf welchem Kurt seine Biologiekenntnisse auffrischen kann.

Ankunft beim Randenhus 
mit dem Hotel und Restaurant Siblinger Randenhaus
(ist jeweils am Montag und heute Dienstag geschlossen).





Wegpunkt "Randenhus, P. 837"

Eine Seniorengruppe, 
die bei der Herfahrt ebenfalls im Bus war,
ist in Gegenrichtung unterwegs,
d.h. vermutlich von Schleitheim nach Siblingen.


Im Föhnfenster zwischen Nebel- und Wolkendecke 
können wir Säntis, Mürtschenstock, Glärnisch etc. erkennen.



Beim grossen Rastplatz "Zelgli", 
15 Minuten vor dem Schleitheimer Randenturm,
machen wir Mittagspause.






"Fussball gegrillt", 
ein neuer Menuevorschlag für die vorherige "Gourmet-Ecke".



Schutzhütte und Rastplatz, unweit vor dem Schleitheimer Randenturm.




Schleitheimer Randenturm, 896m
Der Turm wurde 1909 in Stahlfachwerkbauweise vom Schleitheimer Verkehrsverein errichtet. 
Zur Plattform führt eine Wendeltreppe mit 100 Stufen. 
Die Plattform befindet sich auf einer Höhe von 20 Metern.
  Die Erstellung des Turms kostete CHF 7600.--. 
Die umfangreichen Renovationsarbeiten 1989 kosteten 120'000 Schweizer Franken, 
welche durch Spenden gedeckt wurden. 
Von der obersten Plattform aus 
hat man eine gute Sicht vom Hegau über die Schweizer Voralpen 
und bis weit in den Schwarzwald hinein. 
Bei Föhn hat man eine gute Fernsicht in die Alpen. 
Der Turm steht auf dem Felssporn der Randenburg. 
Quelle (Wikipedia): http://de.wikipedia.org/wiki/Schleitheimer_Randenturm

Der benachbarte Lang(e) Randen.





Dass wir heute noch von der Sonne geblendet werden, 
damit durften wir nicht ohne weiteres rechnen.

Beggingen

Schleitheim



Rundherum sind zahlreiche weitere Türme aller Art zu erkennen.





Es folgt der stellenweise steile Abstieg 
vom Schleitheimer Randen(turm) in Richtung Schleitheim.

Schmaler Gratweg auf dem Schleitheimer Schlossranden.






Das letzte, rund zwei Kilometer lange Wegstück bis Schleitheim 
führt durch offenes und flaches Gelände.





Frühling im November.



Schleitheim




Gegen 15 Uhr treffen wir in Schleitheim / "Schlaate" ein.

Im Innern der ref. Kirche Schleitheim.





Die Bettlägrigen im Schleitheimer Dorfbach.



Rückkehr nach Schaffhausen.

Herzlichen Dank
an Kurt für die Begleitung.
Beat
INFOS zur Route: 
- alternatives-wandern.ch: Wanderung über den Randen 
- wanderungen.ch: Wanderung über den Randen 

Zur Einweihung des neuen Siblinger Randenturms:
- srf.ch: Der neue Randenturm begeistert 
- dienstblog.shn.ch: Nun hat auch Siblingen seinen „Eiffelturm“

1 Kommentar:

  1. Die Wanderung hält, was die Bilder versprechen!

    AntwortenLöschen