Freitag, 21. November 2014

Zur neuen Tamina Bogenbrücke zwischen Pfäfers und Valens

Heute Freitag sind wir nach Pfäfers oberhalb von Bad Ragaz gefahren. Dort befindet sich gegenwärtig die schweizweit wohl eindruckvollste und interessanteste Brückenbaustelle: 
Zwischen Pfäfers und Valens 
wird eine neue Bogenbrücke 
über die Taminaschlucht gebaut. 
Mit einer Bogen-Spannweite von 260 Metern und einer Länge von 417 (475?) Metern wird die Taminabrücke die grösste Bogenbrücke der Schweiz und eine der grössten Europas sein.
 
Wir sind von Pfäfers her in die Taminaschlucht hinunter- und auf der anderen Seite nach Balen / Valens aufgestiegen. Anschliessend haben wir die Wanderung bis hinunter nach Bad Ragaz fortgesetzt. Wir hatten somit aus allen Richtungen Einblicke auf die imposanten Brückenbaustellen beidseits der Taminaschlucht. 

Mit dabei:
Georges, Kurt, Helga & Fredy

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:
  
Blick von der Seite  Balen / Valens
auf den "zusammenwachsenden" Bogen der Taminabrücke.

Route zwischen Pfäfers, der Taminaschlucht, Balen / Valens und Bad Ragaz, 
vorbei an den Baustellen der Taminabrücke. 
Der Info-Pavillon befindet sich auf der Seite von Pfäfers.
Aufgezeichnete Route zwischen dem Info-Pavillon, 
der Aussichtsplattform unter der Brücke 
und dem Abstiegsweg in die Taminaschlucht. 
Der Wanderweg (grün) entlang der rechten Schluchtseite 
scheint durchgehend begehbar zu sein, 
dies auch im Bereich der Brücken-Baustelle. 
Bei xx ist allerdings kein Durchgang möglich (Hangrutsch)
und man muss zum Waldrand aufsteigen.

Streckenlänge ca. 12 km, 500 m aufwärts, 850 m abwärts.

Wir starten gegen 10 Uhr in Pfäfers, 
wo wir mit dem Postauto von Bad Ragaz her angekommen sind. 
Um 14:30 Uhr werden wir die Wanderung unten in Bad Ragaz beenden. 
Die auf diesem Wegweiser angezeigte Naturbrücke 
und das (alte) Bad Pfäfers 
befindet sich unten in der Taminaschlucht bzw. im Badtobel.
Dort sind wir im vergangenen August vorbeigekommen: 
Siehe Blog-Beitrag: 17.08.14 / Pizalun & Taminaschlucht (SG / GR)

Auf der Baustellen-Zufahrtsstrasse 
gelangen wir vom Dorf Pfäfers zur östlichen Brückenbaustelle. 
Die Baustelle selber ist natürlich nicht zugänglich. 
Für Besucher ist allerdings ein Info-Pavillon (rechts oben) 
und eine Aussichtsplattform (links unten) eingerichtet worden.

Lohnenswerter Abstecher zum Info-Pavillon.

Blick vom Info-Pavillon zur Baubaracke und auf die Baustelle.


Info-Pavillon Taminabrücke
(Der Innenraum ist vermutlich nur bei Gruppen-Führungen zugänglich.)

Ausserhalb des Info-Pavillons sind Infotafeln angebracht.
 Die Infos (mit aktuellem Webcambild
sind auch auf der eigens eingericheten Website abrufbar: http://www.taminabruecke.ch/

Brücke Tamina Bofel
L = 475.40
(teilweise wird eine Länge von 417 Meter angegeben)
Die Brücke Tamina Bofel (“Taminabrücke”) ist das Kernstück der Verbindungsstrasse zwischen der Pfäferserstrasse und Valenserstrasse. Die Brücke überquert die Taminaschlucht in gut 200 Metern Höhe über dem Talboden. Das Gebiet der Taminaschlucht bei Bofel ist gemäss kantonalem Richtplan als Lebensraum Schongebiet ausgeschieden. Deshalb wurde auf eine besonders sorgfältige Einpassung des Bauwerks in das Gelände geachtet und im Mai 2007 ein öffentlicher Projektwettbewerb für Ingenieurarbeiten ausgeschrieben. Der Wettbewerb stiess über die Landesgrenzen hinaus auf grosses Interesse. Das Preisgericht entschied sich in einem anonymen Verfahren für das Projekt “TaminaBogen” (Verfasser: Leonhardt, Andrä und Partner, Stuttgart). Die 417 Meter lange Brücke quert die Schlucht mit einem flachen Betonbogen mit einer Spannweite von 260 Metern und einer Pfeilhöhe von ungefähr 35 Metern.
Quelle: http://www.taminabruecke.ch/taminabrucke/

Die neue Strasse ersetzt die bestehende Zufahrtsstrasse nach Valens, 
welche von Bad Ragaz her 
durch ein (gegenüberliegendes) Rutschgebiet führt.



Über zwei rund 100 Meter hohe Pylonen werden die Abspannkabel geführt.

Gegenwärtig wird von beiden Talseiten her, in fünf Meter langen Abschnitten, .....

..... der Brückenbogen im seilabgespannten Freivorbau erstellt.


Gemäss Bauprogramm 2013 sollte gegenwärtig, d.h. Mitte November 2014, 
eigentlich der Lückenschluss des Bogens erfolgen. 
Dem Augenschein nach wird der Brückenbogen 
vermutlich aber erst im Frühjahr 2015 geschlossen sein. 
 Anschliessend kann darüber die Fahrbahnplatte erstellt werden.

Ausserhalb der Baustellen-Abschrankungen führt ein Weg unter die Brücke 
und dort zu einer Aussichtsplattform.


Zoomblick zum gegenwärtig entstehenden Freivorbau-Abschnitt 
auf der Seite Valens.

Tiefblick in die Taminaschlucht (Badtobel). 
Zuunterst erkennbar ist der Weg 
zwischen Bad Ragaz und Altem Bad Pfäfers.
Sobald der Brückenbogen geschlossen ist, 
können diese Abspannkabel entfernt werden.


Hier ist ein baldiger "Zusammenstoss" erwünscht.

Wir setzen den (nicht ganz hindernisfreien) Weg 
in Richtung Badtobel / Taminaschlucht fort .....

..... und halten durch das Geäst 
immer mal wieder Ausschau zur Brücke .....

...... und in den beängstigenden Abgrund.

Eine Tafel "Kein Durchgang" zwingt uns, 
zum Waldrand aufzusteigen, .......

....... wo wir hier an den Wegweiser 
mit dem Abstiegsweg zum Badtobel Steg 
unten in der Taminaschlucht kommen.

Steiler Zick-Zack-Abstieg über Treppenstufen mit viel Laub.

In den bevorstehenden Wintermonaten, bei Schnee und Eis, 
ist das Begehen dieses Weges wohl nicht ratsam.


Den Wasserfall rechts oben 
sehen wir erst unten in der Schlucht 
in seiner ganzen Fallhöhe.
Unten in der Taminaschlucht angekommen
überqueren wir auf dem Badtobel-Steg die Tamina.

Badtobel Steg, 630 m

Temperaturkontrolle an einem Termalwasserbrunnen am Weg. 
Während der Schluchtsaison zwischen April und Oktober 
verkehrt ein Postauto zwischen Bad Ragaz und Altem Bad Pfäfers, 
wo auch der Zugang in die Quellschlucht liegt.


Auf Strasse entlang der Tamina 
gehen wir ein stückweit in Richtung Bad Ragaz, ......
...... damit wir auch noch von unten einen Blick 
auf den "zusammenwachsenden" Brückenbogen werfen können.

Die Seite Valens des Brückenbogens.



Die Seite Pfäfers des Brückenbogens.



Wir gehen zurück .....

....... bis zur Abzweigung (P. 611), 
wo der steile Aufstieg nach Balen / Valens beginnt.

Blick auf den hohen Wasserfall, 
unterhalb welchem wir zuvor 
in die Schlucht abgestiegen sind.
Oben die Strasse von Pfäfers Richtung Vättis. 

Die Brücke kommt wieder zum Vorschein. 
Die Abspannkabel glänzen hell in der Sonne.


Das Dorf Pfäfers und darüber der Gipfel des Vilan.





Links oben die Falknis-Kette auf der Grenze Schweiz - Liechtenstein.

Balen, 857 m
Hier nehmen wir Kurs, nicht nach Valens, 
sondern via Wildboden zurück nach Bad Ragaz.






Unter dem rechten Brückenbogen (auf Seite Pfäfers)
ist der auch während der Bauzeit durchgehende Wanderweg 
(vorbei an einer Aussichtsplattform) zu erkennen.
Zwischen den beiden Pylonen verkehrt übrigens ein kleines Seilbähnchen.

Pfäfers

Über-Irdisch!


Mittagsrast ......

...... mit Blick auf die Brücken-Baustelle.

Im Süden, über dem Taminatal, zeigt sich der Calanda.




Wildboden

Wildboden, 960 m Es folgen nun 450 Meter Abstieg nach Bad Ragaz.





Der Gonzen über Sargans.



Bequemer Abstieg ......

...... auf breiter Waldstrasse.


Bad Ragaz
Bad Ragaz, 516 m
Ankündigung der  
6. Bad Ragartz 
(ab 9. Mai 2015). 



Georges und Kurt kommen mit Einheimischen ins Gespräch.

Ankunft beim Bahnhof Bad Ragaz.

Allen herzlichen Dank
für die Begleitung.
Beat

Weitere INFOS:
- SRF-Video (21.03.13): Die längste Bogenbrücke der Schweiz
- TVO-Video (18.02.14): Brückenschlag


Zum Abschluss 
ein aktuelles Webcambild:

Taminabrücke Pfäfers - Valens 
 22.11.14 / um 11:12 Uhr
Quelle: http://www.taminabruecke.ch/webcam/


Kommentare:

  1. Danke Beat für den Bericht über die Taminabrücke und den Hinweis auf die 6. Bad Ragartz - eine sehr empfehlenswerte Freiluft-Kunstaustellung, die ihresgleichen sucht. LGr Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr eindrücklich!
    lg Barbara (mammut)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Toller Post - sowohl in Wort, als auch in Bild!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Tag. Kann mir jemand sagen wer die Bilder erstellt hat? Wir wären interessiert daran, ein Bild für eine Publikation zu verwenden. Infos bitte an: info@sags.ch. Danke

    AntwortenLöschen