Montag, 6. Mai 2013

Aus dem Toggenburg über die Hulftegg und das Hörnli ins Tösstal

Gestern Sonntag haben Marcel und Yvonne eine Hörnli-Wanderung organisiert. Zusammen mit Werner sind wir von Mühlrüti bei Mosnang im Toggenburg zur Passhöhe der Hulftegg und anschliessend weiter zum Hörnli aufgestiegen. Nach der Mittagsrast vor dem Berggasthaus sind wir ins Dorf Steg im Tösstal abgestiegen. 

ROUTE: Mühlrüti (759m) - Hulftegg (952m) - Regelsberg (978m) - Silberbüel (990m) - Dreiländerstein TG / SG / ZH (992m) - Hörnli (1133m) - Tanzplatz (968m) - Steg (695m)

Weitere Fotos im Picasa-Webalbum:



Route dargestellt auf swisstopo mit map.schweizmobil.ch
Streckenlänge ca. 11 km; 500 m aufwärts, 550 m abwärts


   
In Mühlrüti bei Mosnang, wo wir mit dem Postauto von Bütschwil her angekommen sind, starten wir kurz nach 10 Uhr zur Hulftegg, der Passhöhe zwischen dem Toggenburg und dem Tösstal. Auf der Hulftegg sind wir um 10:45 und machen dort eine Kaffihalt, das Hörnli erreichen wir um 12:30 und in Steg kommen wir um 15 Uhr an. 
      
Mühlrüti liegt am Toggenburger Höhenweg
der in 6 Etappen von Wildhaus bis Wil führt.

In Mühlrüti herrscht Hochbetrieb:
Demnächst, um 10:30, wird die 48. Hulftegg Stafette 
(Laufen / Inline Skaten / Biken) gestartet.
Der Wanderweg führt über schöne Wiesen- und Waldwege zur Passhöhe hoch. Auf der nahen Passstrasse sind zahlreiche Töfffahrer und Biker unterwegs. 
Am oberen Bildrand ist unser erstes Zwischenziel, ....
...... die Hulftegg zu erkennen.

Toggenburger Hügellandschaft



Beim Gasthaus Hulftegg ....

..... schalten wir einen Kaffihalt ein.  
Wir rätseln immer wieder, 
wo diese Hulftegg-Stafette eigentlich genau durchführt.
(Darum folgt auf dem nächsten Bild der Streckenplan.)
1 Inline-Skating  
2 Geländelauf  
3 Bike  
4 Rad  
5 Schlusslauf  
Quelle: Streckenplan der 48. Hulftegg Stafette
Von der Hulftegg-Passhöhe hinunter nach Mühlrüti führt gemäss obigem Streckenplan somit die Schlusslauf-Etappe der Stafette.
Die St. Iddaburg

Das antennenbenadelte Hörnli liegt vor uns.

Links das Hörnli (1133m), rechts das Chlihörnli (1073m)

Der Grenzpunkt mit dem Dreiländerstein (TG / SG / ZH) 
liegt rund 500 Meter nördlich vom Hörnli-Gipfel.

Beim Wegpunkt 992 m grenzen die drei Kantone Thurgau, St. Gallen und Zürich aneinander. 
Der Hörnli-Gipfel gehört somit ganz allein den Zürchern. 
Der höchstgelegene Zürcher-Gipfel ist allerdings das rund 6 km entfernte und 1292 Meter hohe Schnebelhorn; 
dieses gehört aber zur Hälfte auch den St. Gallern.
Schlussaufstieg zum Hörnli

Beim Berggasthaus Hörnli ....

...... essen wir Zmittag.

Das Rotkehlchen*) sorgt dafür, 
dass kein Brotkrümchen lange liegen bleibt.
*) Korrektur: es ist ein Buchfink-Männchen (Hinweis von Barbara)

http://www.vogelwarte.ch/buchfink.html
http://www.vogelwarte.ch/rotkehlchen.html

Das Hörnli ist auch per Bike zu erklimmen 
und für die Abfahrt nach Steg werden zudem Trottinets angeboten.



Wir hingegen "stürzen" und zu Fuss ins Tösstal (rechts unten).


Eindeutig glückliche Hühner!

Seilbahn aufs Hörnli?

Blick zurück zum Hörnli und ......

..... aufs Wander-Endziel: Steg im Tösstal

In Steg kehren wir nochmals ausgiebig ein.  
Dann trennen sich unsere Bahn-Wege 
Richtung Winterthur bzw. in die Gegenrichtung nach Rüti.
  
Herzlichen Dank an Marcel und Yvonne für die Organisation dieser sonnigen Sonntagswanderung aufs Hörnli.
Beat

Kommentare:

  1. http://www.natur-portrait.de/foto-86420-buchfink.html


    Schöne Bilder, ich lese den Blog immer gern


    lg mammut / Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weiss ich auch endlich wie es auf dem Hörnli aussieht. Eine weitere Wanderung auf meiner Wunschliste. Danke für den Blog. LG Martha

    AntwortenLöschen