Mittwoch, 21. Mai 2014

Von Stoos (SZ) über den Wannentritt nach Riemenstalden

Die Wanderung am heutigen Mittwoch hat Werner organisiert. Zusammen mit Martha und Kurt M. sind wir von Stoos, dem Dorf auf der Sonnenterrasse über dem Muotatal, via Wannentritt hinüber ins Riemenstaldner Tal nach Riemenstalden gewandert. 

ROUTE:
Stoos (1272m) -
Brunnerboden / Talstation Klingenstock (1345m) -
Rinderchruteren (1346m) - Geissbützen (1476m) -
Laubgarten (1590m / 1620m) -
Wannentritt (1596m) -
Goldplangg (1487m) - Stafel (1231m) -
Chäppeliberg (1182m) -
Riemenstalden (1030m)  

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:

Bilder von Martha:
Wannentritt
 


Wanderroute vom Stoos über den Wannentritt nach Riemenstalden.  
-> -> Von Schlattli im Muotatal 
sind wir mit der Standseilbahn ins Dorf Stoos hochgefahren.  
(Route auf swisstopo mit map.schweizmobil.ch)

Streckenlänge ca. 13 km; 400 m aufwärts, 650 m abwärts.
Nach der Busfahrt vom Bahnhof Schwyz zur Talstation der Stoosbahn im Schlattli 
fahren wir um 09:40 Uhr mit der steilen Standseilbahn ins Dorf Stoos hoch.

Die Stoosbahn ist gegenwärtig "nur noch" 
"eine der steilsten Standseilbahnen der Welt". 
Zur Zeit ist aber etwas weiter östlich die neue Stoosbahn im Bau. 
Diese wird voraussichtlich im Winter 2015/16 
den Betrieb als dannzumal "weltweit steilste Standseilbahn" aufnehmen.
Die Stoosbahn erreicht eine Steigung von 37,99 Grad (78,10 %) 
und ist somit bis heute die steilste Standseilbahn der Schweiz im öffentlichen Verkehr. 
Bei allen noch steileren Standseilbahnen Gelmerbahn (46,61 Grad / 105,80 %, Windenbahn), 
Trümmelbach (46,40 Grad / 105,01 %, Windenbahn), 
Ritom (41,28 Grad / 87,80 %, Windenbahn) 
und Lac d'Emosson (41,02 Grad / 87 %, Standseilbahn mit Ausweiche) 
handelt es sich um reine Tourismus-Sommerbahnen.
Die heutige Stoosbahn wird voraussichtlich im Jahr 2016 stillgelegt
und durch eine neue Standseilbahn Hinteres Schlattli - Stoos ersetzt.
Mit 47,73 Grad Steigung (110 %) wird diese auch die Gelmerbahn überholen
und zur weltweit steilsten Standseilbahn mit Ausweiche und 2 Wagen. 
Quelle: http://standseilbahnen.ch/schwyz-schlattli-stoos.html
Tiefblick vom Stoos hinunter auf Brunnen am Vierwaldstättersee 
mit Rigi-Hochflue und Rigi-Kulm darüber. 
Unten in Bildmitte ein Zwischenmast der Luftseilbahn Morschach - Stoos.

"Stoos, 1272 m" 
erreichbar mit Standseilbahn und Luftseilbahn.

Startkaffi im "Alpstubli" Stoos. 
Hier beginnen wir um 10:30 Uhr die Wanderung in Richtung Wannentritt. 
Diesen Übergang ins Riemenstaldner Tal erreichen wir um 13:15 Uhr. 
Um 15:15 beenden wir die Wanderung im Dorf Riemenstalden 
und fahren kurz nach 16 Uhr mit dem kleinen Postbus hinunter zur Bahnstation Sisikon.

Die Stoos-Kapelle Maria-Hilf mit Chly und Gross Mythen.

Der Grosse Mythen als Hornersatz.

Links aussen ist der obere Installationsplatz 
für den Bau der neuen Stoosbahn zu sehen. 
Und rechts oben ist die Spur des Zick-Zacks-Wegs 
hinauf zum Grossen Mythen zu erkennen.

Blick nach Osten mit Forstberg / Druesberg (links) und dem Glärnischmassiv 
hinter der noch schneebedeckten gewölbten Karstfläche der Silberen.

Wanderleiter Werner 
betätigt sich als "mobiler Wegweiser".
Wegstelle "Brunnerboden 1345 m" 
(Talstation Klingenstock):  
Zwei Gehstunden bis zum Wannentritt.
Vor uns liegt der Planggstock an dem wir später (rechts aussen) 
kurz vor dem Wannentritt vorbeikommen werden.

Höch Turm und Ortsstock (zwischen Braunwald und der Glattalp).


Zoomblick zum Bächistock am Glärnisch hinter der Silberen.

Die Forstberg-Druesberg-Kette zwischen Hoch-Ybrig und Pragelpass.

Wir gehen heute zwischen Brunnerboden und Geissbützen über den breiten Forstweg. 
Ein anderer, weiter oben verlaufender Weg führt via Unter Tritt oder Ober Tritt 
und via Bärhalten / Tröligen durch das Gelände hier im Bild.
Dort sind jetzt, während der Schneeschmelze, 
allerdings sehr feuchte und morastige Wege zu erwarten.
Die Wegführung ist dort oben zudem stellenweise etwas unklar.
Auf der Alp Geissbützen kommen die beiden Wege zusammen.
 
Mehr zum oberen Weg siehe:
- FF-Blog 28.06.12 / Vom Stoos ins Muotatal: Stoos - Wannentritt - Muotathal
- FF-Pfanniblog 11.08.13 / Vom Stoos über den Wannentritt nach Muotathal

Links der Planggstock, 
rechts darunter die Alp Laubgarten, die wir bald überqueren werden.

Alp Geissbützen / Geissbützi (ca. 1470 m.ü.M.)

Zwei Biker (die Martha nicht ganz unbekannt sind) .....

...... kommen uns vom Wannentritt / Laubgarten her entgegen 
und machen hier auf der Alp Geissbützen ebenfalls einen Zwischenhalt.

Bald verschwinden die Mythen aus unserem Blickfeld.

Auf der Höhe oberhalb von rund 1500 m, 
zwischen Geissbützen / Laubgarten / Wannentritt, 
sind nun einige harmlose Schneefelder zu durchqueren.

Der Blüemberg in der Chaiserstock-Kette .....

...... und der Chaiserstock (2515 m.ü.M.).

Schneewanderung zur Alp Laubgarten.

Alp "Laubgarten, 1590 m"
Wenig oberhalb "Laubgarten, 1590m", 
(beim wegweiserlosen Kartenpunkt "1620m")
sollte man nicht dem "verführerischen" Gratweg nach Süden 
(zum Driangel) folgen, 
sondern den momentan noch schneebedeckten Sattel überqueren, 
um dahinter leicht zum Wannentritt hinüber zu gelangen.

Der schneebedeckte Sattel "Laubgarten, 1620m".
Hinten (in Bildmitte) liegt das Gebiet Pragelpass, 
der Übergang vom Muotatal ins Glarner Klöntal.

Nach dem Laubgarten-Schneefeld 
ist die Wegspur hinüber zum Wannentritt wieder gut erkennbar.



Blick auf eine Felssturzschneise
am gegenüberliegenden nördlichen Talhang des Muotatals.


Kurz nach der Schneeschmelze 
sorgen unzählige Krokusse nochmals für einen weissen Farbton in der Landschaft.

Schlussaufstieg zum Wannentritt.


Ankunft auf dem Wannentritt, 
dem Übergang ins Riemenstaldner Tal 
(hinten im Bild die Chaiserstock-Kette über dem Riemenstaldner Tal).

"Wannentritt, 1596m" 
Vom Wannentritt aus gelangt man in 2:20 Std. ins Dorf Muotathal 
oder in 1:45 Std. nach Riemenstalden.

Bevor wir uns für den Weiterweg nach Riemenstalden entscheiden,
halten wir Mittagsrast.

Bös Fulen und Pfannenstock

Chaiserstock

Blick zurück zum Planggstock. 
Links davon der Übergang bei der Alp Laubgarten 
mit der Wegspur hier herüber zum Wannentritt.

Abstieg vom Wannentritt zur Goldplangg und ins Riemenstaldner Tal.







Blick durchs Riemenstaldner Tal hinüber zum Niederbauen-Chulm über dem Urnersee.



Hochblick zur Fronalpstock-Klingenstock-Kette.
"Chäppeliberg, 1182m" 
(bei der Talstation der Luftseilbahn Chäppeliberg-Spilau)

Kapelle Chäppeliberg,
dahinter der Niederbauen-Chulm.






Kurz vor Riemenstalden 
führt der Weg entlang der Felsfluh des Gütsch.
Ankunft im Dorf Riemenstalden (SZ)





"Riemenstalden, 1030m"

Bis der Postbus um 16:08 Uhr abfährt, 
haben wir noch annährend eine Stunde Zeit, um auf der Terrasse ......

....... vor dem Gasthaus Kaiserstock .......

...... einzukehren, 
wo wir von den kräftigen Föhnböen beinahe davongeblasen werden.
Für die Fahrt mit dem kleinen Postauto-Bus von Riemenstalden nach Sisikon 
ist eine telefonische Anmeldung empfehlenswert.

Auch unten in Sisikon, am Ufer des Urnersees, 
haben wir bis zur Weiterfahrt mit der Bahn nochmals Zeit, ......

...... um uns den Föhnsturm um die Ohren blasen zu lassen.



Zoomblick zum Urirotstock


Im Park über dem Seeufer hat eine Schwänin sich und ihr Junges 
vor den peitschenden Wellen in Sicherheit gebracht.



Weitere INFOS zu dieser Wanderroute:
- wandersite.ch (Wanderung Nr. 562): Stoos - Wannentritt - Riemenstalden

Zum Weg vom Wannentritt hinunter nach Muotathal im Muotatal: 
- FF-Blog 28.06.12 / Vom Stoos ins Muotatal: Stoos - Wannentritt - Muotathal 
- FF-Pfanniblog 11.08.13 / Vom Stoos über den Wannentritt nach Muotathal

Zur Bergwanderung von Riemenstalden zum Rophaien:
- FF-Blog 08.08.12 / Von Riemenstalden-Chäppeliberg auf den Rophaien

Herzlichen Dank
an Werner für die Organisation
und an Martha und Kurt für die Teilnahme
Beat

Kommentare:

  1. Hat Spass gemacht. Herzlichen Dank für die Organisation und den Blog. Hätte für Blanca auch einen neuen Buchtitel: Drei Männer und eine Frau im Schnee... LG Martha

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich möchte Beat danken für den Bloc und die nette Begleitung, Martha sieht das positiv, dumm wäre wenn Blanca ihren Buchtitel den folgendem Namen geben würde,,, mit Männern wandern ist doof,,, LG Werner

    AntwortenLöschen