Montag, 15. Juni 2015

Durch die Risletenschlucht zum Dritten: Treib / Seelisberg - Beckenried

Gestern Sonntag, ein paar Stunden vor der grossen Sintflut*), bin ich zusammen mit Britta und Lisbeth von Treib / Seelisberg nach Beckenried gewandert. Dabei haben wir die Risletenschlucht durchquert. (Für mich war es damit die dritte Passage dieser Schlucht innerhalb von drei Tagen.) Anschliessend sind wir mit dem Schaufelraddampfer "Uri" von Beckenried nach Luzern gefahren.

*) Britta meldet am Abend aus dem Thurgau:
Land unter ...
Hier ersäuft alles ...
Tiefgarage geflutet ...
Schwimmer in der Garage ...

ROUTE: 
Treib, 435m -
Volligen, 520m - Triglis, 666m - Haselholz, 730m -
Risleten, 540m (Risletenschlucht) -
Abstieg zu Vierwaldstättersee -
Rütenen, 450m -
Beckenried, 436m

Weitere Bilder im Picasa-Webalbum:
Risletenschlucht / 14.05.15
   
Risletenschlucht

Wanderroute zwischen Treib / Seelisberg und Beckenried
mit anschliessender Schifffahrt nach Luzern.
Die Überfahrt zu Beginn, von Brunnen nach Treib, 
erfolgt ebenfalls per Schiff.

Route von Treib zur und durch die Risletenschlucht 
 und weiter bis Beckenried.
(swisstopo mit map.schweizmobil.ch)


Streckenlänge ca. 13 km, 750 m auf- und abwärts.
(Rund 100 Höhenmeter sind auf meine Ausweichroute ob Triglis zurückzuführen.)

Kurze Schiffahrt von Brunnen hinüber nach Treib unterhalb Seelisberg.

Der Urnersee mit dem UriRostockMassiv.
Im Gegensatz zum sonnigeren Vortag
 wird sich heute Sonntag die Wolkenbildung im Lauf des Tages verstärken 
und am Abend zu Unwettern führen.
Kleiner und Grosser Mythen



Treib mit Schiffanlegestelle und Talstation der Seelisberg-Standseilbahn.

Treib, 435m:
Um 09:30 Uhr beginnen wir hier die Wanderung in Richtung Volligen / Beckenried. 
In Beckenried werden wir um 13:30 Uhr ankommen.

Wir werden von zwei Jakobspilgern "verfolgt", ......

...... die sich bei uns für den Lärm entschuldigen, 
welchen sie mit ihren Stockschlägen auf dem Asphalt verursachen. 
Kurz nach dieser Kurve bei Volligen führt der Wege über Wiesland 
und es kehrt Ruhe ein.





Vitznauerstock = Gersauerstock


Weil es für mich etwas langweilig ist, 
zum dritten Mal innerhalb von drei Tagen, 
hier immer über die gleiche Asphaltstrasse zu laufen, 
beschliesse ich, einen Weg aufzusuchen, 
welcher nach der Landeskarte oben im Wald verläuft. 
Meine beiden Begleiterinnen bitte ich, 
unterdessen doch den beiden sicher frommen Pilgern zu folgen 
bis wir uns weiter vorne wieder treffen werden.

Triglis, 666m
Meine (unmarkierte) Ausweichroute zwischen "Triglis, 666m" und "P. 629":
Nicht sehr nachahmenswert!
Der markierte Weg 
verläuft zwischen Triglis und Hinter Stäckenmatt auf der Asphaltstrasse 
und zweigt etwas weiter unten auf den Waldweg in Richtung "P. 629" ab.


Vermutlich löst mein Vorhaben, 
hier oben am steilen Grashang herumzukraxeln,
 dort unten in den Niederungen Kopfschütteln aus.

Den Waldweg, 
hier oben unter den Felsen, 
erreiche ich. 
Es ist aber einiges anstrengender 
als ich es mir vorgestellt habe.
Schliesslich sind Britta und Lisbeth 
deutlich schneller als ich 
und wir müssen uns via Handy 
wieder zusammenfinden.







Blick zurück Richtung Brunnen und Mythen.

Die 800 Meter schmale Seeenge zwischen Unter Nas und Ober Nas.
(Links der Bürgenstock-Ausläufer, rechts Vitznau / Bürglen / Gersau.)

Erst hier, unter den Felsen, ......
...... habe ich den Rückstand zu Britta und Lisbeth wieder aufgeholt.

Haselholz, 730m

Im Unterschied zur Wanderung am Vortag 
steigen wir heute zum See hinunter ab
und setzen dort die Wanderung Richtung Beckenried fort.

Risleten, 540m:
Ankunft in der Risletenschlucht im unteren Abschnitt des Grueblitals
durch welches der Choltalbach Richtung Vierwaldstättersee fliesst.
Risleten, 540m:
Weil die umliegenden Berggipfel ziemlich wolkenverhangen sind 
und aus Süden eine Gewitterfront heranzieht, 
wählen wir heute die einfachere Route in Richtung Rütenen / Beckenried.

Der Steg bei "Risleten, 540m" ermöglicht schöne Tiefblicke in die Schlucht.
Am Vortag haben wir diesen Übergang auch benützt, 
um auf die andere Schluchtseite zu gelangen. 
Heute gehen wir wieder zurück und steigen weiter hinunter bis zum See.





Tiefblick zur Feuerstelle Risleten,
unten am See, 
wohin wir nun absteigen.
Dieser eindrucksvolle Wasserfall wird verpasst, 
falls man nicht bis zum See absteigt.

YouTube-Video:
Risleten - Wasserfall am Vierwaldstätter See





Mündung des Choltalbachs in den Vierwaldstättersee.

Der unterste von drei Stegen, welcher die Schlucht überspannt.
Nach rechts führt der Weg nur noch an eine Angelstelle am See und nicht weiter. 



 Pünktlich um 12 Uhr 
erreichen wir den schönen Rastplatz direkt am See bei Risleten.
Da heute leider kein erfahrener Feuerwerker mitgekommen ist, 
 sind wir froh, dass die Glut in der Feuerstelle noch glüht.

Den glänzenden Metallhaken nach zu schliessen, 
wird in dieser Felswand 
über der Feuerstelle geklettert:
INFO-LINK -> swissmountains.ch
Blick über den See nach Gersau und zum Gersauerstock.
Für die Nachbarn in Vitznau ist es der Vitznauerstock.

Feuerstelle Risleten

Nahe dem Seeufer entlang geht's weiter.
Wir erreichen 
den Autobahn-Lehnenviadukt Beckenried
welcher hier unmittelbar darüber 
ins Nordportal des Seelisberg-Tunnels hinein führt.
Rütenen, 450m:
Hier steigen wir Richtung Schönegg hoch und wählen den Weg, 
welcher (direkt unter) dem Lehnenviadukt entlang Richtung Beckenried führt.

Auf der Erkundungswanderung am vergangenen Freitag
bin ich hingegen zwischen Beckenried und Rütenen dem See entlang gewandert.


Das hat bisher noch gefehlt:
Ein Wanderweg ......

...... mit massivem Betondach, 
welches zudem erstaunlich gut den Autobahnlärm abschirmt.



Vorne Beckenried
und dahinter Ennetbürgen unter dem östlichen Ausläufer des Bürgenstock.

Blick seeaufwärts und zu den Mythen.

Gegen 13:30 Uhr erreichen wir Beckenried, wo gerade zwei Schiffe ankommen: 
Von Luzern her dieses Motorschiff .....

........ und aus der Gegenrichtung von Brunnen / Flüelen her ......

........ das prachtvolle Dampfschiff "Uri", 
mit Baujahr 1901 der älteste aktive Schaufelraddampfer der Schweiz. 
Wir legen einen Schlussspurt hin, 
um, wie schon am Vortag mit der "Schiller", 
auch heute in den Genuss einer Dampfschifffahrt zu kommen.

Die "Uri"
 fährt von Beckenried via Vitznau, Weggis, Hertenstein, Verkehrshaus-Lido 
nach Luzern.



Überall im Schiff 
bieten sich Anblicke 
wie in einem Museum.





Begegnung ......

........ mit dem Schaufelraddampfer "Schiller", 
mit welchem wir am Vortag von Bauen am Urnersee 
zurück nach Brunnen gefahren sind.

Blick ins Schaufelrad.

Kurz vor 15 Uhr kommen wir in Luzern an.
Links vor dem KKL Luzern liegt die "Seerose", 
welche zum Tourismus-Anlass "200 Jahre Gastfreundschaft in der Zentralschweiz" 
an verschiedenen Landestellen in den fünf Seekantonen andocken wird.

Herzlichen Dank
an Lisbeth und Britta für die Begleitung.
Beat

Blog-Beitrag und Bilder von Samstag (13.06.15) und Freitag (12.06.15):
- Samstag: 13.06.15 / Treib / Seelisberg - Risletenschlucht - Bauen am Urnersee
- Freitag (ohne Blog): Picasa-Bilder der Route Beckenried - Risletenschlucht - Treib

INFOS (abweichende Routen):
- wandersite.ch: Emmetten - Risletenschlucht - Seelisberg
- wanderfritz.ch (mit Fotogalerie): Risletenschlucht

Kommentare:

  1. Schöne Wanderungen "Risletenschlucht" mit verschiedenen Varianten. Gerne werden mein Mann und ich bei Gelegenheit diesen Sommer eine davon nachwandern. Vielen Dank Beat für die Idee! LGr Sylvia (chipsy)

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Beat - einfach nur ein grosses Dankeschön!!! Super Tour, super Organisation, super Timing (am Sonntag im wahrsten Sinne des Wortes). Und bitte nicht untertreiben beim "Schlussspurt": Wir mussten ziemlich schnell und noch ein ganzes Stück rennen, als die Schiffe in Sicht kamen... Liebe Grüsse, besonders auch an Lisbeth.
    Liebe Grüsse
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Bericht - Danke dafür, insbesondere für die detaillierte Beschreibung und Fotos. Den Weg werden wir bestimmt auch mal gehen.
    Gruss aus Luzern

    AntwortenLöschen